Skip to main content
< Sommerfreizeit II. Abschnitt Donnerstag, 24.08.2023
25.08.2023 10:29 Alter: 180 days

Sommerfreizeit II. Abschnitt Letzter Tag


Hallo aus Untersteinbach,

der letzte Tag war angebrochen. Für uns heißt dieser Tag immer wahnsinnig viel Koordination weil wir den Tag über nutzen um das Lager vollständig abzubauen. Nicht selten kommt aber etwas dazwischen und wir müssen unsere Planung anpassen.
Nach dem Frühstück wollten wir eigentlich mit den Kindern beginnen die Zelte auszuräumen und Zelt für Zelt abzubauen. Ihr fragt euch bestimmt jetzt, wo die Kinder heute abend schlafen sollen. Weil der letzte Abend etwas besonderes für alle ist haben wir letztes Jahr schon überlegt ob es den Kindern nicht auch Spaß machen könnte, wenn alle in einem Zelt schlafen möchten - getrennt nach Geschlechtern natürlich. Zum einen erlaubt uns das, dass die Zelte der Kinder bereits abgebaut werden können, zum anderen haben die Kinder nochmal ein Highlight bevor es nach 14 Tagen wieder nach Hause geht.

Leider begann es pünktlich um 9:00 Uhr während dem Frühstück zu regnen, so dass an einen Abbau nach Plan nicht zu denken war. Die Zeltplanen sind nassund können deshalb nicht zusammengelegt und weggeräumt werden.
Also haben wir zuerst damit angefangen die beiden Schlafzelte leer zu räumen und für die Kinder vorzubereiten. Danach wurde ein regensicherer Transport organisiert. Das bedeutete ein handelsübliches Pavillion diente als überdimensionaler Regenschirm unter dem die Matratzen und die Schlafsäcke in die neuen Schlafsäcke transportiert wurden. Das klingt zwar etwas unorthodox aber es hat prima geklappt. Bis 11 Uhr waren alle Zelte ausgeräumt. Das Nachtlager eingerichtet und der Regen hat dann auch irgendwann aufgehört.

Zum Mittagessen gabs dann noch Spätzle mit Soß, in diesem Fall Putengeschnetzeltes oder wahlweise Tomatensoße. Spätestens da waren alle zufrieden und gestärkt.
Nach dem Mittagessen ging es dann nämlich weiter mit dem Abbau. Nachdem alle Zelte Leer geräumt waren, mussten die Holzröste aus den Zelten aufeinander gestapelt werden und die Zeltplanen gereinigt werden. Auch das war mit Hilfe der vielen fleißigen Kindern schnell erledigt und ab ca 14:30 Uhr hatten die Kinder dann "Feierabend" und konnten den restlichen Mittag für alles mögliche nutzen. Einige hatten noch genug Energie um zu Spielen, viele haben sich aber auch einfach ausgeruht und "gechillt". Man merkt die vergangenen 2 Wochen so langsam auch bei den Kindern.

Das Abendessen haben wir heute um ein halbe Stunde vorverlegt um genügend Zeit für unseren letzten gemeinsamen Abend, den sogenannten Bunden Abend zu haben. Dabei steht der Spaß im Mittelpunkt. Viele Zelte trugen zu einem bunten Programm bei. Die Wahl zu Mr. und Mrs. Untersteinbach durfte natürlich nicht fehlen. Außerdem wurden in verschiedenen Kategorien Betreuerinnen und Betreuer gekürt. Das Highlight schlechthin war aber die Siegerehrung der Lagermeisterschaften. Wir haben dieses Jahr wieder die individuellen Lagermeister gekürt und die Gesamt-Lagermeisterschaft der Zelte. Bei den Jungs war das dieses Jahr Zelt 10 um Betreuer Tobi und bei den Mädchen war es Zelt 5 mit Betreuerin Reka.

Nach einer ausgiebigen Disko ging es dann gegen 22 Uhr noch ein letztes Mal ans Lagerfeuer mit allen zusammen und es wurden noch einige Lieder gesungen. Deshalb wird es jetzt auch mit einer großzügigen Verspätung zum Zapfenstreich gehen. Und ich bin mir sicher, die Nacht wird für uns alle etwas kürzer. Die Teilis sind voller Emotionen und Eindrücke und die Betreuer*innen werden sehr gerne einen letzten Abend mit euren Kindern verbringen.

Ab morgen um 10:30 Uhr sind wir dann bereit eure Kinder zu verabschieden und wieder in eure Arme zu entlassen.

Ich wünsche euch einen schönen letzten Abend.
Euer Chrissu